Des Designers Nachtgebet von Edwin A. Schricker

Gott gebe mir die heitere Gelassenheit, das hinzunehmen, was nicht geändert werden kann.


Er gebe mir Mut, das zu ändern, was zu ändern ist, und er gebe mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

[Siemens Archiv, Akte 20670, Redemanuskript „Wo stehen wir heute?“ von Edwin A. Schricker vom 24.02.1972, S. 13.]

Advertisements

2 Gedanken zu “Des Designers Nachtgebet von Edwin A. Schricker

  1. Nein ganz im Gegenteil, das ist ein super Hinweis. Ich selbst wäre nie auf die Idee gekommen, diese Fährte zu verfolgen.
    Vielen Dank für den Hinweis und herzliche Grüße aus München!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.